bläck jäck

120 Jahre Bühnenerfahrung

Die Band BLÄCK JÄCK aus Cuxhaven besteht aus Bodo Kroll, Stefan „Steve“ Kirchhoff, Wolfgang Lehmann, Marcus Valentin und Kay-Uwe Dörflinger. Alle Bandmitglieder sind in der Region schon seit Jahren aus anderen Gruppen bekannt. In dieser Formation bringen sie über 200 Jahre Lebens- und weit mehr als 150 Jahre Bühnenerfahrung mit und sorgen dafür, dass das Publikum immer bestens unterhalten wird.


Bodo Kroll (Gesang, Keyboard)

 

Bodo ist die neue Stimme von BLÄCK JÄCK. Er erzählt Geschichten von Heim- oder Fernweh und vom Seemannsalltag, als ob er sie selbst erlebt hätte. Mit inzwischen rund 40 Jahren Bühnenerfahrung in Bands in unterschiedlichen Musikrichtungen versteht er es wie kein zweiter, das Publikum anzuheizen und jeden Auftritt von BLÄCK JÄCK zu einem Erlebnis für Gäste aller Altersgruppen zu machen.


Steve von BLÄCK JÄCK aus Cuxhaven auf dem Piratenfest im Kurpark Döse
Steve in seinem Element

Stefan "Steve" Kirchhoff (Akustik-Gitarre, Backings, Gesang)

 

Steve ist der Kopf von BLÄCK JÄCK.  Mit seiner Akustik-Gitarre schafft er die rhythmische und harmonische Grundlage für Bodos Leadgesang und die Melodie- und die Soloarbeit der anderen Instrumente. Zusätzlich übernimmt er den Leadgesang bei zahlreichen Irish Folk-Songs und steuert viele eigene Ideen zum Programm bei.


Wolfgang Lehmann (E-Gitarre, Mandoline, Steel-Guitar, Harp)

 

Wolfgang ist der Farbtupfer der Band und hat sich mit seinem Harmonie- und Solospiel nahtlos in die Band eingefügt. Darüber hinaus sorgt er durch den Einsatz von Steel-Guitar oder der Mundharmonika für klangliche Vielfalt und Abwechslung und hat großen Anteil am originellen Stil der Band.

Extra für die Band hat er sein Mandolinespiel verfeinert, das der Musik nicht nur bei den irischen Songs eine besondere Note gibt! Das Ergebnis kann sich sehen lassen. Mit seinem Einstieg ist BLÄCK JÄCK noch ein bisschen vielseitiger geworden.


Leppy beim Konzert von BLÄCK JÄCK aus Cuxhaven im Kurpark Döse
Marcus - groovig und zuverlässig

Marcus "Leppy" Valentin (Bass, Gesang)

 

Marcus ist das Rückgrat von BLÄCK JÄCK. Als Bindeglied zwischen Schlagzeug und Melodieinstrumenten platziert er den „groovenden“ Bass zwischen dem treibenden Rhythmus des Drummers und den Harmonien der anderen Instrumente so, dass die Musik von der Bühne direkt in die Beine der Zuhörer übertragen wird.


Kay-Uwe beim Auftritt von BLÄCK JÄCK aus Cuxhaven beim "Op no Dös" 2014
Kay-Uwe trommelt wie ein Uhrwerk

Kay-Uwe Dörflinger (Schlagzeug und Percussion)

 

Kay-Uwe ist das Fundament von BLÄCK JÄCK. Durch seine jahrelange Erfahrung aus zahlreichen Bands in unterschiedlichen Stilrichtungen sorgt er mit seiner abwechslungsreichen Rhythmusarbeit für den Groove und den Zusammenhalt der Songs.

Obendrein hat er in seinem eigenen Tonstudio die Aufnahmen von BLÄCK JÄCK produziert und gemixt.


Arno Mitlacher von BLÄCK JÄCK aus Cuxhaven
Arno live und in Farbe

in Memoriam: Arno Mitlacher

(Gesang, E-Gitarre, Mandoline)

† 22.05.2017

 

Arno war Herz und Stimme von BLÄCK JÄCK. Mit seinem markanten Gesang, seinem Gitarren- und Mandolinenspiel und nicht zuletzt mit seinen Soli, in die er immer wieder „Zitate“ aus anderen Rock-, Blues oder Country-Klassikern einfließen ließ, war er verantwortlich für den unverwechselbaren Sound der Band.

 

Arnos Tod hat uns schwer getroffen und musikalisch zwischenzeitlich enorm zurückgeworfen. Mit Bodo und Wolfgang wurden würdige Nachfolger am Gesang und an der Gitarre und Mandoline gefunden, aber Arno wird im Geiste bei unseren Auftritten immer dabei sein!

 

Link zur Facebookseite von Arno


Alle Bandmitglieder bringen sich und ihre Ideen im Zuge der Planung und Gestaltung eines neuen Titels mit ein. Jeder Song wird mit viel Herzblut und Leidenschaft arrangiert und geprobt, bis alle mit dem Ergebnis zufrieden sind! Deswegen reifte und wuchs das Programm anfangs relativ langsam und wurde anfangs noch mit Oldies und Rock-Klassikern ergänzt. Inzwischen umfasst das Repertoire mit eigenem Shanty-Rock aber rund drei Stunden Spielzeit, sodass Auftritte der Band vollständig mit dem eigenen maritimen Programm bestritten werden.